Ergebnisse

Reiterbundsturnier in Havekost

Details
Kategorie: Berichte
Veröffentlicht am Montag, 09. März 2009 18:18
Zugriffe: 5309
Erfolgreiches Reiterbundsturnier als Einstieg in Havekoster Turnierwoche

Der Reiterbund Ostholstein hat mit seinem Springturnier am 7. und 8. März auf der Anlage der Brüder Achim und Rainer Schulz in Havekost wieder großes Lob  von den Aktiven, Teilnehmern und Eltern erhalten.
Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr bei der Premiere, als die Teilnehmerzahlen explodiert waren, wurde in diesem Jahr die Leistungsklasse 3 in der Ausschreibung nicht berücksichtigt und vermehrt dem reiterlichen Nachwuchs eine Chance gegeben. Vom Springreiterwettbewerb bis zu einem L-Springen mit Stechen für die Lk 4 reichte das Angebot.
Auch in diesem Jahr konnten diejenigen, die auf den normalen Turnieren ausscheiden oder aufgeben, unter Anleitung der Richter mit Kommentar ihre Pferde über verringerte Abmessungen korrigieren und so meist mit einem Trainings-Tipp und einem guten Gefühl für den Reiter oder dem Sportpartner Pferd die Springarena verlassen.
Jeder Teilnehmer konnte ein Stil – und ein Zeitspringen in seiner Leistungsklasse reiten- die Noten wurden erklärt und so die Bewertung transparent und nachvollziehbar für Reiter und Begleiter.
Die Parcours waren anspruchsvoll, aber fair und nicht zu hoch gebaut. Sie sollten als deutlicher Hinweisgeber für diejenigen verstanden werden, die noch Defizite für die anstehende Saison in der Heimarbeit nachzuholen haben.
In Havekost herrschten wieder Superbedingungen. Eine beheizte Tribüne, zwei 60er Hallen, gutes Hindernismaterial und Boden, befestigte Parkplätze und eine saubere und leckere Gastronomie. Dieses landesweit einmalige Angebot nutzten über 100 Reiter mit über 300 Startplätzen.

Diese guten Bedingungen sind auch anderen Veranstaltern nicht entgangen.
So ist am Mittwoch, dem 11.März der Springreiterclub SH/HH mit einem Tagesturnier zu Gast, bevor am kommenden Wochenende der Landesverband der Reit- und Fahrvereine Schleswig Holstein ein Stützpunktturnier ausrichtet. Höhepunkt dieses Turnieres ist ein S-Springen am Sonntag um 15.00 Uhr.

Als herausragende Reiterin präsentierte sich Alisa Katharina Klasen mit ihrem Pony Lady of Olandsberg Supplenes vom RV Lütjenburg Mühlenfeld. Sie gewann das  Stilspringen der Kl. E und A sowie das E und A Springen nach Strafpunkten und Zeit.
Der Lokalmatador Jesse Luther, der für den RV Talmühle Havekost an den Start ging, gewann das A-Stilspringen mit 8,5 auf Joa Imra und das L Springen mit Stechen auf Bombay. 
Herausragend ritten außerdem Anne Benkert auf Donar im Stil-A mit 8,6 und Anette Christina Störtenbeker auf Justeen mit 8,0 auf dem bestens vorbereiteten Geläuf.
Als absolut schnellste im Stechen ritt die strahlende Nane Elsa Kloth auf Cardano (PSFV Süseler Baum) anschließend die Ehrenrunde unter dem Beifall der zahlreich erschienenen Zuschauer. In das Stechen gelangten 7 von 36 Startern, nachdem sie im Umlauf über eine dreifache und zwei zweifache Kombinationen fehlerfrei reiten mussten.
Das Niveau war aber so gut, dass alle Teilnehmer mit nur einem Abwurf platziert waren. Alle Ergebnisse sind nachzulesen unter www.m-on-tour.de.


Christian Schlicht
Joomla SEF URLs by Artio